Wanderwege

Wanderweg in Südfrankreich
Wanderwege in Südfrankreich - Natur und Landschaft genießen

Die großen Europäischen Fernwanderwege sind in den Kartenmaterialien mit dem Buchstaben E gekennzeichnet, sehr oft auch mit einem sogenannten Andreaskreuz, und führen tatsächlich aus dem hohen Norden Skandinavien bis weit in den Süden Italien hinein und werden von Wegen gekreuzt, die in Orten in Portugal entspringen und bis nach Polen hinein oder hinauf zu den Baltischen Ländern führen.

Planung von Wanderungen

Die Planung einer Wanderung auf den Europäischen Fernwanderwegen ist oft ein kleines Projekt. Oft entscheiden sich Reisende diese Europäischen Fernwanderwege nur in Etappen zu erkunden. Nach Angaben der Europäischen Wandervereinigung ist der E 4, von Zypern über Spanien nach Portugal, mit rund 11.200 km der längste und die E 11 von den Niederlanden nach Polen mit nur knapp 2.100 der kürzeste Europäische Fernwanderweg.

Europäische Wanderwege

Eine andere Art der Europäischen Wanderwege folgt den Spuren der regionalen Begebenheiten, landschaftlicher Besonderheiten oder denen der Geschichte. Mit regionalem Hintergrund werden beispielsweise die Salzstraßen(Salinen) oder die Straßen der Romantik oder einmal ein Blick in den Elsass werfend die Käsestraße angesehen. In Europa gibt es südlich der Nordsee und Ostsee kaum ein Land, welchen keine Weinstraße besitzt.

Je nach Region lassen sich dann auch Touren entlang von Schlössern und Burgen erwandern. Europäische Wanderwege mit geschichtlichen Hintergrund sind beispielsweise mit den vielbeschriebenen Handelsrouten und Pilgerwegen vergleichbar. Der Jakobsweg nach Santiago de Compostela ist neben der Via Appia, der Bernsteinstraße oder der legendären Via Francigenia der vielleicht derzeit bekannteste Wanderweg, der mehrere Länder Europas miteinander verbindet bzw. viele Menschen aus Europa und der Welt auf einem Weg vereint.

Viele dieser Europäischen Wanderwege ohne die Betitelung E befinden sich hinsichtlich Aufbau und Marketing in der Entwicklung. So wird man beispielsweise wunderbares Material zur Route der Oranje oder der Europäischen Route der Backsteingotik finden, aber die Schwedenstraße oder Abschnitte der Seidenstraße im Raum Venetien und Osteuropa forcieren sich noch. Entsprechend können Wegweiser auf den Strecken fehlen oder der Weg selbst ist nicht nach Schwierigkeitsgraden unterteilt worden sowie Angaben zu Hotels und Ferienwohnungen fehlen.

Der schönste Wanderweg Europas

Vielleicht ist die E 3 eine der schönsten Europäischen Wanderwege hinsichtlich der Natur. Er streift beispielsweise die Lausitzer Bergwelt, Sachsen, Böhmen, Niederschlesien und die tschechischen Mähren. Doch auch das „Grüne Band“ entlang der Grenzen des Kaltes Krieges zwischen Westeuropa und Osteuropa sowie der Europäische Küstenwanderweg entlang des Baltikums bzw. der Nordsee sind sehr begehrte Wanderwege, die Länder Eurpoas auf natürliche Weise mit einander verbinden.

Wanderkreuzfahrten auf Europas Flüssen

Ein komplett neuer Trand für Wanderfreunde spielt sich fernab der Wanderwege auf den Wasserwegen ab: So genannte "Wander-Kreuzfahrten" leiten den Wanderfreund auf Schiffen zu landschaftlich attaktiven Zoele für ausgesehnte Wanderausflüge.

Foto: Roland Rinnau, Suedfrankreich-netz.de

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Hotels

Hotels finden sich entlang aller Wanderwege in Europa. Hotels in ganz Europa sind online buchbar unter www.city-of-hotels.de. Viele der einfachen Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Wanderwege werden allerdings nicht in den großen Portalen beworben.

Für die deutschen Wanderwege bieten Hotels in Deutschland ihre Zimmer an, zu finden zum Beispiel hier:

www.deutschland-pool.de